WICHTIGE ZITATE ÜBER DEN HEILIGEN GEIST

1. Jesus und der Heilige Geist
„Morgen für Morgen hatte Jesus Kontakt mit seinem Vater im Himmel. Er empfing von ihm täglich eine frische Taufe [Erfüllung] mit dem Heiligen Geist.“ E.G.White, Signs of the Times, 21. Nov. 1895, Abs.3

2. Lebensglück durch den Heiligen Geist
Der Herr Jesus wirkt durch den Heiligen Geist. … Durch ihn flößt er der Seele geistliches Leben ein…  Niemals wird sich das menschliche Herz glücklich fühlen, als bis es sich der Wirkung des Heiligen Geistes unterstellt.    Ruf an die Jugend RJ 33.1 egwwritings.org

3. Die wertvollste Gabe
„Er [Jesus] freute sich über die reiche Unterstützung, die für seine Gemeinde vorgesehen war; denn der Heilige Geist war die wertvollste aller Gaben, … Das Leben Jesu, 670 [671]

4. Es ist lebenswichtig, die Bedeutung des Heiligen Geistes zu verstehen
Für einen Christen ist es lebenswichtig (unentbehrlich, engl. all-essential) die Bedeutung der Verheißung des Heiligen Geistes zu verstehen – besonders im Hinblick auf die bevorstehende Wiederkunft unseres Herrn Jesus.     E.G.White, Das Wirken des Heiligen Geistes, Saatkorn 2006, S.8 – Advent Review and  Sabbath Herald, 15. Nov.1892

5. Die Bevollmächtigung der Jünger war Jesus wichtiger als alles andere
Die Versammelten [vor der Himmelfahrt] fragten Jesus? ‚Herr, wirst du dann die Herrschaft Gottes in Israel wieder aufrichten? Jesus antwortete: … Ihr braucht das nicht zu wissen. „Ihr werdet den Heiligen Geist empfangen und durch seine Kraft, (übernatürliche Kraft, Befähigung, Vollmacht, Power) meine Zeugen sein“.  Apg.1,8 Hfa  „… Die Bevollmächtigung durch den Heiligen Geist war viel wichtiger als politische Diskussionen.“ Studienanleitung Standardausgabe – Januar – Februar – März 2017, Seite 104

6. Jesus versprach: Kraft und Befähigung erhaltet ihr durch den Heiligen Geist
Ihr werdet den Heiligen Geist empfangen und durch seine Kraft, (übernatürliche Kraft, Stärke, Befähigung, Power) meine Zeugen sein  Apg.1,8 Hfa

7. Die zentrale Bitte Jesu für seine Gemeinde: Die Bitte um den Heiligen Geist.
„Wenn aber selbst ihr sündigen Menschen wisst, wie ihr euren Kindern Gutes tun könnt, wie viel eher wird euer Vater im Himmel denen, die ihn bitten, den Heiligen Geist schenken. (Die griechische Zeitform für das letzte ‚bitten‘ zeigt, dass es um fortlaufendes Bitten geht.) Lukas 11, 13 NLB

8. Wir sind ohne den Heiligen Geist keine wirklichen Christen
„Als Christen müssen wir mit dem Heiligen Geist erfüllt sein. Ohne ihn … werden wir nur Namenschristen sein, und ein Namenschrist ist gar kein wirklicher Christ.
Studienanleitung Standardausgabe – Januar – Februar – März 2017, Seite 55

9. Wir suchen nach guten Lösungen aller Art, aber eines tun wir nicht:
Nach der Vollmacht des Heiligen Geistes zu fragen.
„Die Kirche ist sich ihrer Fruchtlosigkeit, ihres schwachen Eindrucks auf die Menschen bewusst. Sie spürt auch, dass ihr wirkliche Vollmacht fehlt. Auf der Suche nach dieser Vollmacht ist sie bereit, alles zu versuchen und zu tun, nur eines tut sie nicht, nämlich nach der Vollmacht des Heiligen Geistes zu fragen.“ D. Martin Lloyd-Jones, Vollmacht, (Franke, Marburg, 1984), S. 75 (Authority, Inter-Varsity Press, Leicester, England)

10. Warum haben wir einen Mangel am Heiligen Geist?
1. „Der Grund, warum so wenig vom Wirken Gottes sichtbar ist, liegt darin, dass Prediger lernen, ohne ihn zu arbeiten.“ (1T 383 egwwritings.org) „So wichtig eine grundlegende Ausbildung und systematische Weiterbildung für einen Prediger ist, noch wichtiger ist es für ihn, sich ständig vom Heiligen Geist erfüllen zu lassen.“ Johannes Mager, Predigtamts-Sekretär der Euro-Afrika-Division i.R., Auf den Spuren des Heiligen Geist, (Advent-Verlag Lüneburg, 1999), S.100,101

2. Jesu zentrale Bitte für die Gemeinde ist: Bittet um den Heiligen Geist! (Luk.11,9-13) Warum haben wir einen Mangel: „Ihr habt nicht, weil ihr nicht bittet. Ihr bittet und empfangt nicht, darum dass ihr übel [in fleischlicher Gesinnung, Röm.8, 5-7] bittet. (Jak.4,2.3)

3. „Viele … sprechen über Christus und über den Heiligen Geist und empfangen dennoch keinerlei Segen. Sie öffnen ihre Seele nicht der göttlichen Wirksamkeit, damit sie geleitet und gelenkt werde.“ Der Eine, (Advent-Verlag Hamburg, 1977) S. 405 – Desire of Ages, p. 672.1 (egwwritings.org) Was ist hier der Grund? Mangelnde Hingabe (Näheres über Hingabe „In Jesus bleiben“, Kapitel 2: Hingabe an Jesus)

11. Verbringen wir unsere Zeit mit Nebensachen?
„Die Verheißung der Gabe des Geistes wird von der Gemeinde wenig beachtet und den Gläubigen nicht nachdrücklich genug deutlich gemacht. … Die Gedanken beschäftigen sich mit nebensächlichen Dingen, … Solange sich die Gemeinde mit kleinen Gaben zufriedengibt, kann sie die großen Gaben Gottes nicht empfangen.“ E.G.White, Das Wirken des Heiligen Geistes, (Advent-Verlag Lüneburg, 2006) Seite 8 – Ye Shall Receive Power, R&H, 1995

12. Gott wartet darauf, dass wir den Heiligen Geist haben wollen.
Die Kraft Gottes wartet darauf, dass Menschen sie anfordern [verlangen, engl. demand] und sie annehmen. Das Leben Jesu, S.670,671 Desire of Ages, p.671,672 [DA 672.1]

13. Wie oft um den Heiligen Geist bitten?
„Diejenigen, die bekennen, an Jesus zu glauben, sollten sich immer an das Licht Gottes halten. Täglich sollten sie um das Licht des Heiligen Geistes beten, damit es auf die Seiten der heiligen Schrift scheint und sie befähigt, geistliche Dinge zu verstehen.“  FE 188.2 egwwritings.org

14. Wir brauchen das Erfülltwerden täglich
Wir können nicht aus einer kraftvollen Erfahrung, die wir letztes Jahr oder letzten Monat oder sogar gestern hatten, leben. Wir brauchen das Erfülltwerden mit Gottes Geist jeden Tag, … Studienanleitung Standardausgabe – Januar – Februar-März 2017, Seite 58

15. Täglich um die Erfüllung mit dem Heiligen Geist bitten
„Jeder Diener des Evangeliums sollte um die tägliche Taufe [Erfüllung] mit dem Geist Gottes bitten.“
Das Wirken der Apostel 50,51
„…, dass selbst Christus während seines Erdenlebens seinen Vater täglich um erneuten Zufluss der benötigten Gnade bat. Das Wirken der Apostel, Saatkorn Hamburg 1986, Seite 55,56.

16.Unser Herr selbst hat das Gebot gegeben: Lasst euch vom Geist erfüllen.“ (Eph.5,18)
MB 20.3 egwwritings.org zu Eph.5,18
„Erfülltwerden mit Geist ist demnach keine einmalige Erfahrung, sondern ein wiederkehrender und fortschreitender Vorgang. Ein Christ … muss sich ständig „nachfüllen“ lassen. … Das Erfülltsein mit Heiligem Geist, der uns in der Taufe gegeben wurde, kann verlorengehen, wenn die geschenkte Fülle nicht festgehalten wird. Ist sie verlorengegangen, kann man sie wieder empfangen.“
Johannes Mager, Auf den Spuren des Heiligen Geistes, Advent-Verlag Lüneburg 1999, Seite 101

17. Was bedeutet ‚Taufe mit dem Heiligen Geist‘?
„Taufe mit dem Heiligen Geist bedeutet, völlig, unter den Einfluss des Heiligen Geistes zu kommen, völlig von ihm „erfüllt“ zu sein. Dies ist kein einmaliges Erlebnis, sondern etwas, das sich ständig wiederholen muss, wie Paulus in Eph.5, 18b durch die griechische Zeitform des Verbes ‚erfüllen‘ verdeutlichte“  Studienanleitung Standardausgabe vom 17. Juli 2014

18. Wann kann Gott Großes durch uns tun?
„Gott kann mit Menschen nichts Revolutionäres bewirken, bevor er nicht etwas Revolutionäres für sie getan hat, indem der Heilige Geist in ihr Leben eintritt.“ Leroy E. Froom, Das Kommen des Heiligen Geist, (Edelstein 1995), Seite 100

19. Was meint Erweckung? Können wir etwas dafür tun?
„Erweckung meint die Erneuerung des geistlichen Lebens, eine Belebung der Kräfte des Herzens und des Geistes, eine Auferstehung vom geistlichen Tod.“ (Für die Gemeinde geschrieben, Bd.1, S.135)
„Erweckung geschieht nicht einfach, indem wir darüber lesen, sondern indem wir die biblischen Elemente einer Erweckung in die Praxis umsetzen.“  Mark Finley, Belebe uns neu, Advent-Verlag Lüneburg 2011, Seite25 (Revive us again, PPPA 2010)

20. Erweckung bewirkt mehr an einem Tag als unsere Unternehmungen in 50 Jahren
„Wenn Gott eine Erweckung schickt, dann kann er an einem Tag mehr erreichen als in 50 Jahren durch unsere organisierten Unternehmungen.“ D.Martin Lloyd-Jones, Vollmacht (Franke, Marburg, 1984) Seite 105