WIE DIE BOTSCHAFT WEITERGEBEN?

1. Ziel
Jesus: “Ihr werdet den Heiligen Geist empfangen und durch seine Kraft meine Zeugen sein.“ (übernatürliche Kraft, Befähigung, Ausrüstung, Power) Apg.1,8 Hfa.

„Diese Botschaft muss in jede adventistische Familie auf der ganzen Welt gelangen. Ich helfe mit“. Das sagte ein Bruder, der in seinem Herzen berührt war. Er hilft intensiv.

2. Finanzielles
Unter Gottes Führung und Hilfe soll die Broschüre „Schritte zur persönlichen Erweckung“ in der jeweiligen Sprache kostenlos weitergegeben werden an alle adv. Familien. Viele Vereinigungen und Unionen/Verbände haben die Verteilung über die Prediger kostenlos an alle Familien ihres Bereiches durchgeführt. Anfang: Deutsch-Schweizer Vereinigung, Österreichische Union und Baden-Württembergische Vereinigung. Dieses Projekt entwickelte sich unter einer deutlichen Initiative Gottes. (Näheres „Entwicklung“) Durch Gottes Einflussnahme und Gnade wurden bis August 2017  600.000 Exemplare weitergegeben. Wir laden Dich ein dafür mitzubeten, dass der Herr uns dabei weiterhin führt und die entsprechenden Mittel zur Verfügung stellt.
Dabei bitten wir in der Regel finanziell gut gestellte Vereinigungen / Verbände sich mit der Hälfte der Druckkosten zu beteiligen. Bei den anderen und besonders bei Missionen wollen wir durch Gottes Hilfe alles finanzieren. Aber die Endempfänger sollen es stets – auch in größeren Stückzahlen zum Weitergeben – kostenlos erhalten. (Ausnahme ggf. Versandkosten)

3. Gute persönliche Voraussetzungen
Wir wünschen Dir, dass Du andere erreichst. Eine gute Voraussetzung für die Weitergabe ist, dass diese Botschaft Dir selbst zu einem Segen geworden ist und dass Du selbst durch den täglichen Empfang des Heiligen Geistes mit Christus im Herzen lebst.

4. Vorbereitung der Weitergabe:
Gebet: Es ist sehr wichtig, dass wir das Weitergeben an bestimmte Personen durch Fürbitte vorbereiten. E.G.White sagt: „Durch viel Gebet müsst ihr für Seelen arbeiten, denn dies ist die einzige Methode, durch die ihr die Herzen erreichen könnt.“

5. Weitergeben der Broschüre:
Gebe die Broschüre weiter in dem Du Deine Eindrücke und evtl. auch Erfahrungen dem Empfänger mitteilst. (Freunde, Leiter, Schlüsselpersonen, Vereinigung, Verband, Verlagshaus, Institutionen, Missionswerke, Tagungen. Behalte im Auge, dass jede adv. Familie kostenlos ein Exemplar erhalten soll. Auch Versand durch Post oder Boten.

6. Weitergeben über Internetseite, E-Mail, Blog, Newsletter
Die E-Mail Verbreitung hat große Auswirkungen. Du kannst die Botschaft auch auf der Internetseite www.schritte-zur-persönlichen-erweckung.info lesen oder ausdrucken oder weiterleiten an Einzelne oder Viele und zwar in allen übersetzten Sprachen. Die Seite ist auch in englischer Sprache zur Verfügung: www.steps-to-personal-revival.info.

7. Weitergeben durch E-Buch Versand
Die Broschüre steht als E-Buch in den Versionen „epub“ und „mobi“ auf dieser Seite kostenlos zur Verfügung. Das E-Buch kann auch bei Amazon für € 1.- bestellt werden.

8. Weitergeben durch Soziale Netzwerke
Eine sehr effektive Form Inhalte dieser Internetseite mit seinen Freunden zu teilen, geschieht über Netzwerke wie Facebook, Google+, Twitter oder WhatsApp. Damit erreicht man nicht nur seinen Bekanntenkreis, sondern durch Teilen und Empfehlen im Netzwerk gelangen diese wertvollen Informationen zu Menschen, die man persönlich nicht kennt und das über Landesgrenzen und Kontinente hinweg.

9. Weitergeben durch Predigten
Alle Verkündiger haben die wunderbare Möglichkeit diese Botschaft an ihre Gemeinden in einer oder mehreren Predigten weiterzugeben. Man kann dies aufgrund eigener Ausarbeitungen tun oder auch unter teilweiser oder größerer Benützung der Darlegungen in der Broschüre. Man kann – wenn man dies tun möchte – direkt darauf hinweisen, dass wir die Hauptgedanken und Zitate aus der Broschüre bringen. Am 2.Sept.2017 hat Dwight Nelson, Pastor der Andrews-Universitätsgemeinde in USA, in der Predigt erwähnt, dass er die Broschüre gerade zum dritten Mal liest. Er hat sie in der Predigt und auf seinem Blog empfohlen. Ergebnis: Über 1.000 Aufrufe auf www.schritte-zur-persönlichen-erweckung.info (und einer zweiten Seite).- Wenn Du selbst nicht predigst, kannst Du dazu anregen.

10. Weitergeben durch Seminar „Schritte zur persönlichen Erweckung“
Man kann es selbst halten oder durch Gastprediger (Adressen siehe „Seminare) oder per Video von dieser Seite. Ein Seminar an einem Sabbat sollte beinhalten:

Predigt:
Was ist der Kern unserer Probleme?
Gibt es eine geistliche Ursache hinter unseren Problemen?
Ist es ein Mangel an Heiligem Geist?
Wie mache ich eine persönliche geistliche Diagnose?
(Das sind Hauptgedanken aus der Einführung, sowie Kap. 1 und 2)

1. Nachmittagsstunde:
Unsere Probleme sind lösbar – Wie?
Wie können wir hineinwachsen in ein frohes und starkes Christsein?
Wie erfüllt der Heilige Geist unser Leben? Das Geheimnis heißt „täglich“.
(Dies sind die Hauptgedanken aus Kapitel 3)

2. Nachmittags- oder Abendstunde:
Der Schlüssel zur Praxis
Wie kann ich Gottes Lösung für mich praktisch umsetzen und erleben?
Wie kann man so beten, dass man nach dem Gebet gewiss ist vom Heiligen Geist
erfüllt zu sein? (Das sind die Hauptgedanken aus Kapitel 5)

Wichtig ist es genügend Broschüren dafür zur Verfügung zu haben. Für Vor- oder Nachbereitung siehe „Interesse wecken.“

11. Weitergeben durch Zeugnisse / Erfahrungen
Sehr wertvoll ist es, wenn wir bereits ein persönliches Zeugnis geben können über den Eindruck oder die Erkenntnisse, die wir durch das Lesen gewonnen haben oder auch, welche Auswirkungen diese Botschaft auf unser Leben hat. – Wenn noch keine persönlichen Zeugnisse zur Verfügung stehen, können Zeugnisse ausgewählt werden auf dieser Internetseite unter „Erfahrungen“ (August 2017: über 100)

12. Übersetzung in Deine Landessprache
Sollte die Broschüre in Deine Sprache noch nicht übersetzt sein, dann kannst Du vielleicht unter Gebet und Gottes Hilfe jemand dafür finden. Gut ist es, wenn auch die Übersetzer in ihrem Herzen von dieser Botschaft berührt wurden. Sie bedanken sich immer wieder dafür. Die meisten Übersetzungen wurden bisher kostenlos durchgeführt, da die Übersetzer selbst sehr an der Verbreitung der Botschaft interessiert waren. Aber es gab auch Situationen, wo es nicht möglich war, weil die Übersetzer durch Übersetzungen ihren Lebensunterhalt verdienen müssen. Sie haben uns jedoch dann einen brüderlichen Preis gemacht. Dankbar sind wir, wenn wegen Übersetzung mit Helmut Haubeil Kontakt aufgenommen wird. Er kann manche guten Hinweise geben und  die aktuellsten Unterlagen zur Verfügung stellen. Unter anderem auch dafür, dass die Broschüre in allen Sprachen in gleicher Weise erscheint. Und zum Druck können besondere Druckunterlagen übermittelt werden. Bis Ende 2017 sind unter Gottes Führung und dem hingebungsvollen Dienst von Übersetzern fast 30 Sprachen übersetzt und weitere sind in Übersetzung begriffen. Sicher werden durch das Wirken Gottes noch viele dazukommen.

13. Weitergeben durch Verlage und Buchevangelisation
Wir sind sehr dankbar, wenn Verbindungen zu Verlagen geschaffen werden. Eine Zusammenarbeit mit einem unserer kircheneigenen Verlage mag Beispiel sein. Zuerst hatten wir unter gemeinsamer Finanzierung Tausende kostenlos verbreitet. Dann  haben wir auf Vorschlag des Verlags 2016 ein Abkommen getroffen, dass der Verlag auf eigene Kosten die Vierfarbenausgabe mit Fotos herstellt und verkauft. Er hat 2.000 Schritte zpE gedruckt und 2.000 „In Jesus bleiben“ und hat guten Absatz. Wir haben weiter abgemacht, dass wir auf unsere Kosten die Schwarz/Weiß-Ausgabe ohne Foto verbreiten. Sie wird vom Verlag und von uns kostenlos vertrieben. Das ist eine gute Möglichkeit der Zusammenarbeit mit Verlagen und Buchevangelisten.

14. Weitergeben durch Hörbücher
Aufgrund einer Privatinitiative wurde die Broschüre in Deutsch gesprochen und als Hörbuch herausgebracht. Die Hörbücher sind sehr gefragt von Autofahrern. Eine ganze Anzahl Geschäftsleute ist dadurch durchgedrungen zu einem frohen und starken geistlichen Leben.

15. Weitergeben durch Audio- und Videoaufnahmen
Wir sind dankbar, wenn in vielen Sprachen Seminare gehalten werden und als Audio oder Video aufgenommen werden. Sie können in den betreffenden Ländern ausgestrahlt werden und wir werden sie auf www.schritte-zur-persönlichen-erweckung.info einstellen, sodass jeder, der nach einer bestimmten Sprache schaut, sofort sieht welche Angebote es noch gibt.

16. Ideen weitergeben
Die Botschaft hat nur den heutigen Verbreitungsgrad erreicht weil viele uns ihre Ideen mitgeteilt haben und Wege zur Verwirklichung gezeigt haben. Bitte lese es nach unter „Entwicklung“. Bitte teile mit welche weiteren Möglichkeiten Du kennst über „Kontakt“ oder E-Mail an Helmut Haubeil helmut@haubeil.net. Besten Dank im Voraus.